fbpx

What A Wonderful World

Was denkst Du: Wie wichtig ist das erste Lied bei einem Konzert? Ich würde behaupten: Sehr, sehr wichtig. Denn das erste Lied, der Opener, soll dich in die „richtige“ Stimmung bringen. Manchmal übermittelt es zusätzlich auch eine Botschaft an die Zuhörer. Nicht nur musikalisch sondern auch lyrisch. 

Jedesmal, wenn ich eine Bühne betreten durfte, war ich glücklich und sehr dankbar und tatsächlich dachte ich bestimmt auch mehr als einmal: „Was für eine wunderbare Welt“. Deswegen fand ich „What A Wonderful World“ immer perfekt als Einstieg in einen Re-Cover Konzert-Abend.

Hier kannst Du „What A Wonderful World“ auf allen bekannten Streamin-Portalen hören (Spotify, Apple Music, Deezer, Tidal etc.).

What A Wonderful World von Re-Cover. Single #1 in 2020.

Das Intro

Das Lied stand in der Setlist zu einer Zeit, in der ich vor allem mit Miri viele Konzerte geben durfte, immer auf Platz 1. Und es hat sich über die Jahre ständig weiter entwickelt. 

Als wir mit unserem „Simon & Garfunkel“ Programm unterwegs waren, haben wir auch das ein oder andere mal unser eigenes Vorprogramm mitgebracht. Und irgendwann hab ich Miri vorgeschlagen, dass sie die erste Strophe völlig alleine singt. Also A cappella, ohne Gitarre. Sie hat es spontan und furchtlos durchgezogen. 

Ein magischer Moment, wenn das Publikum auf einen wartet, sich noch unterhält und Miri einfach so zum Mikro geht und zu singen beginnt: „I see trees of green….“ 

Ich wünsche dir, dass auch Du das einmal Live erlebst. Bis dahin hoffe ich, dir gefällt unsere Version dieses Klassikers. Wenn ja, teile gern das Video und/oder diese News.

Das Original und viele Cover

Nun sind wir wahrlich nicht die ersten, die den Song gecovert haben. So gibt es zum Beispiel eine deutsche Version von „Roy Black“ mit dem Titel „Wunderbar ist die Welt“. Zu hören und zu sehen im Film „Immer Ärger mit den Paukern“, 1967. Helge Schneider hat den Song ebenfalls verdeutscht, hat aber mehr darauf geachtet den Text zu parodieren als ihn ernsthaft zu interpretieren.

Die Medley-Version von „Israel Kamakawiwo’ole“ auf der Ukulele vorgetragen, inkl. „Somewhere Over The Rainbow“, kennt wohl auch jeder. Dieses Lied wurde übrigens bereits 1993 veröffentlicht, in Deutschland allerdings erst 2010. In diesem Jahr wurde die Single dann die erfolgreichste Single des Jahres. Der Musiker Israel, bereits 1997 verstorben, bekam dafür postum den Echo für den Hit des Jahres.

Wonderful Life

Der Musiker „Colin Vearncombe“, besser bekannt als „Black“, ist leider ebenfalls bereits verstorben. Ihm mag ich unsere nächste Single widmen. Denn die ist bereits lizensiert und zur rechtzeitigen Veröffentlichung eingereicht. Dieses mal ist es Nadine die, ganz wundervoll, „Wonderful Life“ für dich eingesungen hat. Ihre Interpretation und das Video gehen unter die Haut. 

Auch wenn man vom Titel her vermuten könnte, dass diese beiden ersten Singles sehr gut miteinander harmonieren, ist „Wonderful Life“ inhaltlich etwas ernsthafter. Dazu dann beim nächsten Release mehr. 

Jede Woche, immer am Donnerstag, will ich mit Re-Cover eine neue Single veröffentlichen. Wenn Du nichts mehr verpassen und schon vor Veröffentlichung reinschnuppern magst, melde dich am besten kostenlos beim Backstage-Club an. Dich erwartet eine herzliche Begrüßung, ein Re-Cover Gratis-Album und sehr, sehr viel Musik (und exklusive Vorteile). 

Wonderful Life von Re-Cover. Single #2 in 2020.

© 2020 All rights reserved

Made with ❤ by Chris